SK850LC-10

SK850LC-10

Auf der Bauma gab es Modelle von denen alle sprachen: «hast Du den gesehen …?» Eines davon war ohne Zweifel der Kobelco SK 850LC-10, der gleichzeitig im Original und als Modell vorgestellt wurde

Testbericht SK850LC-10 Sammlermodell

 

Dieses Modell finden Sie im Shop

 

Der SK850LC-10 wurde auf der Bauma 2019 vorgestellt und parallel zum Original wurde das Modell im Maßstab 1:50 realisiert. Lesen Sie weiter unten, was der Experte davon hält.

 

Autor: Daniel Wietlisbach

Veröffentlichung: Laster und Bagger

 

 

Modell von Conrad
Der SK850LC-10 bietet alles, was man von einem Conrad-Modell erwartet – und noch etwas mehr. Das Modell kommt in der bewährten Verpackung mit Schaumstoffumhüllung gut geschützt zum Sammler, in einem Klarsichtbeutel liegt der Spiegel als einziges Zurüstteil bei. Der Modellbagger ist sehr schwer und hinterlässt einen wertigen Eindruck. Die Kontrolle der Hauptabmessungen besteht er tadellos, wurde er doch masstäblich umgesetzt.


Der wuchtige Unterwagen ist exakt nachempfunden und die Verschraubung von X-Rahmen mit den Fahrwerken schön graviert. Separat montierte Stufen ergänzen die Laufwerksträger, Lauf- und Stützrollen sind als Attrappen dargestellt. Das Antriebsrad ist treffend umgesetzt und das Leitrad originalgetreu schlicht gehalten. Dieses ist etwas stark gefedert, so dass sich die umgerechnet 750 mm breiten Metallraupen nicht gerade leicht drehen lassen.

 

SK850 side

 

Der Oberwagen besteht, abgesehen von wenigen Steckteilen, aus Metall und gibt die Charakteristik des Originals treffend wieder. Der Bagger kann ein Hauch von Retrodesign nicht verleugnen, die Japaner zeigen Mut zu Ecken und Kanten, nachdem in den letzten Jahren die Bagger immer «runder» wurden. Das Gehäuse zeigt alle wesentlichen Deckel, Klappen und Griffe des Originals, und die Lüftungsschlitze oben und auf der linken Seite sind durchbrochen dargestellt. Die dunkelgraue Motorhaube bildet mit dem Lüftungsgehäuse auf der rechten Seite eine Einheit, welche Nieten und Serviceklappen gut treffen, die Kühlöffnungen sind hier jedoch nur gedruckt. Sowohl die beidseitigen Trittbretter als auch die Absturzsicherungen bestehen aus Metall.

 

 

Die Kabine verfügt über eine passgenau eingesetzte Verglasung mit aufgedruckten Gummidichtungen und einem Scheibenwischer. Separat montiert sind hingegen das Schutzgitter mit Arbeitsscheinwerfern sowie eine Antenne. Die Inneneinrichtung ist exakt detailliert und mehrfarbig nachgebildet.

 

Cabin

 

Sowohl Standardausleger als auch -Stiel sind treffend schlicht nachgebildet und von unten verschlossen, werden jedoch durch separat angesetzte Details ergänzt. So sind beispielsweise alle Hydraulikleitungen vom Oberwagen bis zu den Zylindern konsequent freistehend angesetzt, was umso willkommener ist, da auch an einen zusätzlichen Hydraulikkreis für alternative Anbaugeräte gedacht wurde und die Leitungen sogar verschiedene Durchmesser aufweisen. Da verzeiht man gerne die leichte Vereinfachung bei der Leitungsführung im hinteren Bereich des Auslegers. Die Anschlüsse an die Zylinder sind in der vom Hersteller bekannten Art gesteckt ausgeführt. Der nachgebildete Löffel besteht aus einem Guss und verfügt über fünf Zähne und seitliche Schneidkanten; er würde 3.3 m3 fassen.


Die Farbgebung ist sauber ausgeführt, erfreulicherweise wurden die Hohlnieten ebenfalls und von Hand eingefärbt. Die Bedruckung mit Logo – auch auf dem Fahrersitz – Typenbezeichnung und gelben Warnklebern ist Konturenscharf aufgebracht.

 

Dieses Modell finden Sie im Shop

Kommentare

Sei der erste der einen Kommentar schreibt....

Schreibe einen Kommentar
* Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.
Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »