Allgemeine Geschäftsbedingungen

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Für jede Nutzung von kobelcofanshop.com (nachfolgend: der Shop) gelten diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Kobelco Construction Machinery Europe b.v. (nachfolgend: Kobelco). Mit Ihrer Bestellung im Shop stimmen Sie dieser Datenschutzerklärung zu. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden unentgeltlich bei der ersten Anforderung zugestellt.

1. Definitionen
1.1. In diesen Allgemeinen Geschäfts- und Lieferbedingungen gelten die folgenden Begriffsdefinitionen:
a. Kunde: die natürliche Person, die als Käufer von Waren oder Dienstleistungen fungiert, jedoch nicht in Ausübung eines Berufs oder für ein Unternehmen handelt.
b. Defekt(e): jede Abweichung eines Produktes von der Spezifikation und jede fehlerhafte Funktion eines Produkts;
c. Lieferzeit: der im Vertrag vereinbarte zeitliche Rahmen, in dem das Produkt geliefert oder die Dienstleistung ausgeführt werden muss;
d. Bestellung: jede Bestellung von Produkten durch einen Kunden, über jede Form von Kommunikation, gilt als Auftrag im Rahmen der Anwendbarkeit der allgemeinen Geschäftsbedingungen;
e. Vertrag: jeder Vertrag, der zwischen KOBELCO und dem Kunden zustande kommt, jede Änderung oder Anhang an den Vertrag und alle (rechtlichen) Maßnahmen für die Vorbereitung und/oder Erfüllung des Vertrags;
f. Produkt(e): Artikel, die der Kunde von KOBELCO erwirbt;
g. Spezifikation: die Beschreibung(en) die ausgearbeitet und/oder von KOBELCO ausdrücklich für die von KOBELCO gelieferten Produkte genehmigt und in der Bestellung oder im Vertrag aufgeführt sind. In Ermangelung einer solchen Spezifikation gilt die Beschreibung dessen, was ausdrücklich von den Parteien vereinbart wurde oder die Situation, die in der Branche insgesamt am gängigsten ist;
h. Fernverkauf: ein System, das von KOBELCO für den Fernvertrieb organisiert wird, einschließlich Telefon und Internet, bis zu und einschließlich eines Vertragsabschlusses, für den eine oder mehrere Fernkommunikationstechniken genutzt werden;
i. KOBELCO: die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Kobelco Construction Machinery Europe b.v. 1327 AE (Veluwezoom 15) in Almere, registriert bei der Handelskammer unter der Nummer 58071792, Telefon 0031 (0) 36 2020 300, VAT NL852860869B01, sowie alle Rechtsnachfolger mit allgemeinen oder besonderen Anspruch;
j. Allgemeine Geschäftsbedingungen: die neueste Version der allgemeinen Geschäftsbedingungen und Lieferbedingungen für Kunden. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen werden dem Kunden unentgeltlich bei der ersten Anforderung zugestellt.
k. Bedenkfrist: Die gesetzliche Frist, in der der Kunde sein Widerrufsrecht ausüben kann.

2. Geltungsbereich und Anfechtbarkeit
2.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für jeden Kostenvoranschlag, Angebot, Vertrag und / oder den Verkauf von Produkten an den Kunden.
2.2. Die „Allgemeinen Verkaufs- und Lieferbedingungen für Unternehmen von KOBELCO“ gelten für alle Verträge zwischen KOBELCO und Parteien, die in Ausübung eines Berufs oder für ein Unternehmen handeln.
2.3. Falls irgendwann eine Bestimmung dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen entweder ganz oder teilweise ungültig oder annulliert werden sollte, bleiben die übrigen Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen vollständig anwendbar. KOBELCO und der Kunden werden dann neue Bedingungen besprechen, die die ungültigen oder annullierten ersetzen und den Zweck und die Absicht der ungültigen oder annullierten Begriffe berücksichtigen.
2.4. Sollten diese allgemeinen Geschäftsbedingungen in eine andere Sprache übersetzt werden, so gilt im Falle einer Abweichung der englischsprachige Text.

3. Angebot und Annahme
3.1. Ein Vertrag kann über Fernverkauf zustande kommen.
3.2. Alle Kostenvoranschläge und Angebote sind unverbindlich und sind als Ganzes zu berücksichtigen, sofern nicht ausdrücklich von Kobelco gegenteilig angegeben. Ein Kostenvoranschlag oder Angebot verfällt, wenn das Produkt, für das der Kostenvoranschlag oder das Angebot gedacht war, nicht mehr verfügbar ist.
3.3. KOBELCO akzeptiert eine Bestellung zu dem Zeitpunkt, an dem sie von KOBELCO schriftlich bestätigt wird.
3.4. Wenn die Bestellung des Kunden vom Angebot im Kostenvoranschlag abweicht, dann ist KOBELCO nicht an den Vertrag gebunden, sofern nicht anders von KOBELCO angegeben.
3.5. KOBELCO behält sich vor, Bestellungen ohne weitere Benachrichtigung abzulehnen. Im Falle einer solchen Ablehnung teilt KOBELCO dies dem Kunden innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach der Bestellung mit.
3.6. Wenn aus irgendwelchen Umständen wie z.B. die Art, Größe oder die gebotene Eile für die Auftragserfüllung keine Auftragsbestätigung gesendet wurde, so gilt die Rechnung von KOBELCO als Auftragsbestätigung.
3.7. Jeder Vertrag kann von KOBELCO storniert werden, falls der Kunde nach der alleinigen Meinung von KOBELCO nicht über eine ausreichende Kreditwürdigkeit verfügt, um die Vertragsbedingungen zu erfüllen.

4. Bedenkfrist
4.1. Im Fall eines Fernverkaufs liegt dem Angebot eine Bedenkfrist von vierzehn (14) Tagen zugrunde, beginnend am Tag des Produkterhaltes durch den Kunden.
4.2. Während der Bedenkfrist hat der Kunde das Recht auf Widerruf. Er hat dann die Möglichkeit, das Produkt/die Produkte zurückzusenden, ohne weitere Verpflichtungen mit Ausnahme der Zahlung der direkten Rücksendekosten. Das Produkt muss in der Originalverpackung (einschließlich Zubehör und Dokumentation), in neuem Zustand und innerhalb der Bedenkfrist zurückgesendet werden.
4.3. Wenn die Produkte gebraucht, belastet oder in irgendeiner Weise beschädigt wurden, erlischt das Recht zur Kündigung im Sinne dieses Artikels. Mit Rücksicht auf die Bestimmungen des vorstehenden Satzes bestätigt KOBELCO die Stornierung des Kaufs nach Eingang und Prüfung der zurückgesandten Produkte postwendend und stellt sicher, dass der vollständige Zahlbetrag innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der vollständigen Rücksendung an den Kunden zurückgezahlt wird. Der Kunde ist verpflichtet, alle entsprechenden Anweisungen von KOBELCO zu befolgen. Das Risiko und die Beweislast für die korrekte und rechtzeitige Ausübung des Widerrufsrechts obliegt dem Kunden. Der Kunde trägt die unmittelbaren Kosten für die Rücksendung der Waren.
4.4. Der Kunde kann sich auf die Art und Weise auf die Bedenkfrist berufen, wie von KOBELCO beim Kauf und/oder der Lieferung des Produkts angegeben.

5. Preise und Zahlungsbedingungen
5.1. Sofern nicht anders angegeben, verstehen sich alle Preise in Euro einschließlich Mehrwertsteuer und sonstiger Steuern sowie allen im Vertrag aufgeführten Reise-, Versand- und Verwaltungskosten, sofern nicht anders angegeben.
5.2. Wenn Kunde und KOBELCO sich auf einen Preis einigen, behält KOBELCO sich das Recht, die Preise zu erhöhen. Erfolgt diese Preiserhöhung innerhalb von drei 3 Monaten nach dem Vertragsdatum, so kann der Kunde den Vertrag stornieren, sofern die Erhöhung nicht aufgrund von gesetzlichen Vorschriften oder Bestimmungen erfolgt. Erfolgt diese Preiserhöhung mehr als drei Monate nach dem Vertragsdatum, kann der Kunde den Vertrag stornieren, falls die Preiserhöhung mehr als 5 % beträgt.
5.3. KOBELCO haftet nicht für fehlerhafte Preislisten oder sonstige sachliche Fehler im Angebot bzw. im Kostenvoranschlag, im KOBELCO-Webshop, in Anzeigen, in Publikationen, in der Auftragsbestätigung, in Rechnungen und sonstigen Dokumenten, sofern der Kunde angemessen verstehen kann hätte verstehen können, dass der Irrtum aufgrund eines Fehlers oder Schreibfehlers aufgetreten ist.
5.4. Im Falle eines Fernverkaufs müssen alle Zahlungen mit Kreditkarte oder PayPal® erfolgen. Es liegt in der Entscheidung von KOBELCO, auf Rechnung zu liefern, ohne dem Kunden einen Grund für die Verweigerung, auf Rechnung zu liefern, nennen zu müssen. Wenn ein Kunde für den Kauf auf Rechnung zugelassen ist, so sind alle Rechnungen innerhalb von vierzehn 14 Tagen nach Rechnungsdatum ohne Recht auf Rabatt, Abzug oder Stundung in der Art und Weise und in der auf der Rechnung angegebenen Währung zur Zahlung fällig, wie von KOBELCO angegeben, sofern nicht anderweitig im Vertrag aufgeführt.
5.5. Wenn der Kunde die Rechnung nicht innerhalb von vierzehn 14 Tage nach Fälligkeit beglichen hat, ist der Kunde ab diesem Zeitpunkt rechtlich in Verzug und ab diesem Datum werden dem Kunden Zinsen gemäß dem gesetzlichen Zinssatz berechnet,wie im niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches angegeben. Die Zinsen auf den fälligen Betrag werden ab dem Zeitpunkt berechnet, ab dem der Kunde in Verzug ist, bis zu dem Zeitpunkt der Zahlung des Gesamtbetrages.
5.6. Wenn KOBELCO nach der in Artikel 5 Absatz 5 genannten Frist Inkassomaßnahmen ergreifen muss, so trägt der Kunde dafür alle Kosten. Falls KOBELCO jedoch Inkassokosten berechnet, die höher als vernünftigerweise erforderlich sind, trägt der Kunden nur die tatsächlichen Inkassokosten. Alle Rechts- oder Prozesskosten gehen zu Lasten des Kunden. Die Rechtskosten beinhalten Rechtsanwalts- und lokale Anwaltskosten. Der Kunde trägt auch die Zinsen auf die fälligen Inkassokosten.
5.7. Im Falle von Konkurs oder Zahlungseinstellung durch den Kunden oder einen entsprechenden Antrag, werden die an KOBELCO zu zahlenden Beträge und die Verpflichtungen des Kunden gegenüber KOBELCO sofort fällig und zahlbar.
6. Lieferung
6.1. Im Falle eines Fernverkaufs der Produkte, werden die ab Lager verfügbaren Produkte innerhalb von zwei 2 Werktagen nach Eingang der Bestellung versendet. Ausgenommen davon ist der Zeitraum von einer Woche vor allen nationalen Feiertagen in den Niederlanden, in dem Aufträge möglicherweise länger dauern. KOBELCO kann für den Versand der bestellten Produkte Versandkosten verlangen. Die Produkte werden an die feste Versandanschrift geliefert, die KOBELCO gekannt wurde und werden einer gegenwärtigen natürlichen Person an dieser Adresse übergeben. Falls Produkte nicht ab Lager lieferbar sind, informiert KOBELCO den Kunden darüber in der schriftlichen Auftragsbestätigung und teilt darin die voraussichtliche Lieferfrist mit.
6.2. Die Lieferung durch KOBELCO gilt als erfüllt, sobald die von KOBELCO gelieferten Produkte dem Kunden ein Mal zugestellt wurden, bis zum Beweis des Gegenteils. Im Falle einer Hauszustellung dient der Bericht des Transporters über die Annahmeverweigerung oder der Abwesenheit des Kunden als voller Beweis einer Zustellung, bis zum Beweis des Gegenteils.
6.3. Produkte, die nicht vom Kunden abgeholt wurden, bleiben für den Kunden verfügbar und werden von KOBELCO auf Kosten und Gefahr des Bestellers gelagert.
7. Lieferfrist
7.1. Die Lieferfrist wird als Schätzung angegeben und ist niemals ein fester Liefertermin.
7.2. Die Lieferzeit beginnt nach Annahme der Bestellung durch KOBELCO, nach der KOBELCO versucht, die Bestellung innerhalb von zehn 10 Werktagen zu liefern.
7.3. Falls KOBELCO diese Lieferzeit durch Umstände, die außerhalb seiner Kontrolle liegen nicht einhalten kann, gerät KOBELCO nicht in Verzug und ist dem Kunden gegenüber nicht für Schadenersatz haftbar.

8. Garantie
8.1. KOBELCO garantiert, dass die gelieferten oder zu liefernden Produkte alle gängigen Anforderungen und Normen erfüllen, die zum Zeitpunkt der Lieferung zumutbar sind und die gewöhnlich in den Niederlanden Anwendung finden. Die Garantie in diesem Artikel gilt für Produkte, die für die Verwendung in den Niederlanden bestimmt sind. Bei Verwendung außerhalb der Niederlande muss der Kunde prüfen, ob der Artikel für die Verwendung an diesem Ort geeignet ist und ob er die Voraussetzungen für die Verwendung an diesem Standort erfüllt. Die Verwendung außerhalb der Niederlande fällt nicht unter die in diesem Artikel genannten Garantiebedingungen.
8.2. Die in Absatz 1 genannten Garantie gilt für einen Zeitraum von sechs (6) Monaten nach Lieferung, sofern die Art des gelieferten Produkts nichts anderes verlangt und keine anderen Bedingungen vereinbart wurden. Wenn die von KOBELCO erteilte Garantie für ein Produkt oder Produkte gilt, die von Dritten hergestellt wurden, dann beschränkt sich die Garantie auf die Bedingungen des jeweiligen Herstellers. Nach Ablauf der Garantiezeit gehen sämtliche Kosten für Reparatur oder Ersatz einschließlich Gebühren für Verwaltung, Lieferung und Anfahrt zu Lasten des Kunden.
8.3. KOBELCO liefert dem Kunden einen schriftlichen Garantienachweis. In dieser Nachweis nicht vorhanden, so gilt bei einem Fernverkauf die Rechnung als Garantieschein.
8.4. Wenn die gelieferten/zu liefernden Produkte die Bedingungen in Absatz 1 nicht wie vorgesehen erfüllen, ersetzt oder repariert KOBELCO das Produkt innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach Eingang des Artikels oder falls eine Rücksendung des Artikels nicht möglich ist, nach der schriftlichen Mitteilung des Mangels durch den Kunden. Bei einem Ersatz verpflichtet sich der Kunde, das zu ersetzende Produkt an KOBELCO zurückzusenden und das Eigentum am Produkt an KOBELCO zu übertragen.
8.5. Jede Form von Garantie wird hinfällig, wenn der Mangel das Ergebnis einer falschen oder unsachgemäßen Verwendung des Produktes ist oder, ggf. und ohne die schriftliche Genehmigung von KOBELCO, einer Verwendung nach dem Verfallsdatum oder einer falschen Wartung durch den Kunden ist oder wenn der Kunde oder Dritte Änderungen am Produkt vornehmen (oder dies versuchen) oder fügen andere Gegenstände anbringen, die nicht angebracht werden dürfen, oder wenn die Produkte verarbeitet oder in einer anderen Weise als angegeben gehandhabt wurden. Der Kunde kann keinen Garantieanspruch erheben, wenn der Mangel aufgrund von Bedingungen auftritt, auf die KOBELCO keinen Einfluss hat, darunter Wetterbedingungen (einschließlich aber nicht beschränkt auf extreme Niederschläge und Temperaturen) etc..
8.6. Wenn die von KOBELCO gelieferten Produkte defekt sind, beschränkt sich die Haftung von KOBELCO gegenüber dem Kunden auf die Bestimmungen in diesem Artikel.
8.7. Unbeschadet des oben genannten haftet KOBELCO nicht für Schäden, die aus Absicht und/oder Fahrlässigkeit entstanden sind und/oder Handlungen, Unterlassungen oder unsachgemäßer Nutzung des Kunden zuzuschreiben sind.
8.8. Diese Garantiebedingungen haben keinen Einfluss auf die gesetzlichen Rechte des Kunden.

9. Ansprüche
9.1. Der Kunde muss die gelieferten Produkte unverzüglich nach Erhalt auf mögliche Mängel prüfen und falls welche gefunden werden, diese schnellstmöglich schriftlich an KOBELCO melden, spätestens innerhalb von 24 Stunden nach der Lieferung der Produkte, damit der Anspruch nicht erlischt.
9.2. Nicht erkennbare Mängel sind KOBELCO vom Kunden schriftlich und innerhalb eines angemessenen Zeitrahmens zu melden, nicht mehr als zwei 2 Monate nach der Entdeckung des Mangels, damit der Anspruch nicht erlischt.
9.3. Ansprüche in Bezug auf den Rechnungsbetrag sind KOBELCO innerhalb von vierzehn (14) Tagen nach dem Datum der betreffenden Rechnung schriftlich anzuzeigen.
9.4. Die Beweislast für eine fristgerechte Einreichung sowie die Richtigkeit der Ansprüche liegt in der Verantwortung des Kunden. Der Kunde ist verpflichtet, KOBELCO bei der Ermittlung der Art des/der Defekt(e) zu unterstützen.
9.5. Unbedeutende und/oder branchenübliche Abweichungen in Qualität, Farbe, Größe, etc. können nicht als Basis für einen Anspruch dienen.
9.6. Wenn eine Beschwerde bezüglich der oben genannten Bedingungen als berechtigt erachtet wird, muss KOBELCO die Produkte ohne zusätzliche Kosten ersetzen. Der Kunde hat kein Recht auf eine Entschädigung.
9.7. Wenn der Kunde nicht innerhalb des in den vorstehenden Absätzen genannten Zeitrahmens seinen Anspruch eingereicht hat oder wenn der Kunde im Besitz des gelieferten Produkts bleibt gilt die Lieferung als angenommen.
9.8. Bei Beanstandungen muss der Kunde den KOBELCO-Kundendienst werktags von 08:30 bis 17:00 Uhr unter der Telefonnummer + 31 0411657182 kontaktieren.
10. Gefahrenübergangs
10.1. Die Gefahr von Verlust, Beschädigung oder Wertminderung geht zum Zeitpunkt der Lieferung gemäß diesen allgemeinen Geschäftsbedingungen an den Kunden über.
11. Beendigung
11.1. KOBELCO ist berechtigt, die Erfüllung des Vertrages zu beenden oder auszusetzen, wenn:
a. der Kunde seine im Vertrag genannten Verpflichtungen nicht, nicht vollständig oder nicht rechtzeitig erfüllt;
b. KOBELCO nach Vertragsabschluss Umstände erfährt, die vermuten lassen, dass der Kunde den Verpflichtungen nicht nachkommen wird. In dem Fall, dass es gute Gründe für die Vermutung gibt, dass der Kunde den Vertrag nicht oder nicht vollständig einhalten wird, ist eine Beendigung ist nur insoweit zulässig, wie dies durch die Unzulänglichkeit gerechtfertigt ist;
c. der Kunde von einem Gericht als nicht geschäftsfähig erklärt oder seiner Freiheit beraubt wird;
d. die KOBELCO vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten nicht der tatsächlichen Situation entsprechen.
11.2. Wenn der Vertrag beendet wird, werden die Beträge, die der Kunde KOBELCO schuldet, sofort fällig und zahlbar. Wenn KOBELCO die Vertragserfüllung aussetzt, behält KOBELCO alle gesetzlichen und vertraglichen Rechte bei.
11.3. Kobelco behält das Recht auf Schadenersatz.
12. Höhere Gewalt
12.1. Die Parteien sind nicht verpflichtet, Ihre Verpflichtungen einzuhalten, wenn sie durch Umstände verhindert werden, die nicht aufgrund eines Versagens entstehen oder durch Gesetz, rechtliche Schritte oder allgemein übliche Praxis. Wenn ein Mangel bei der Vertragserfüllung aufgrund höherer Gewalt bei einer der Parteien entsteht, darf die andere Partei den Vertrag beenden. KOBELCO schließt jegliche Haftung für Schäden aus, die im Falle höherer Gewalt gemäß Artikel 6:78 des niederländischen Bürgerlichen Gesetzbuches entstehen.
12.2. Als höhere Gewalt gelten zusätzlich zu dem, was im Gesetz und der Rechtsprechung gilt, alle äußeren Ursachen, vorhersehbar oder unvorhersehbar, auf die KOBELCO keinen Einfluss ausüben kann, aber durch die KOBELCO seinen Verpflichtungen nicht nachkommen kann. Dies beinhaltet, ist aber ist nicht beschränkt auf, Streiks im Unternehmen KOBELCO sowie bei Lieferanten, die dadurch ihre Verpflichtungen gegenüber KOBELCO erfüllen.
12.3. KOBELCO behält sich das Recht vor, höhere Gewalt geltend zu machen, wenn die Umstände, die eine weitere Erfüllung behindern, entstanden sind, nachdem KOBELCO seinen Verpflichtungen hätte nachgekommen sollen.
12.4. Die Parteien können das Vertrag für die Dauer der höheren Gewalt aussetzen. Wenn dieser Zeitraum länger als zwei 2 Monate andauert, kann jede der Parteien den Vertrag beenden, ohne Entschädigungen an die andere Partei leisten zu müssen.
12.5. Wenn KOBELCO zum Zeitpunkt der höheren Gewalt seine Verpflichtungen gemäß dem Vertrag teilweise erfüllt hat oder noch erfüllen kann und wenn ein eigenständiger Wert dem gelieferten oder zu liefernden Teil zugeschrieben werden kann, so hat KOBELCO das Recht, den gelieferten oder zu liefernden Teil getrennt zu berechnen. Der Kunde ist verpflichtet, diese Rechnung zu bezahlen, als wäre dies ein gesonderter Vertrag.

13. Geistiges Eigentum
13.1. Sofern nicht schriftlich anderweitig angegeben, sind alle Urheberrechte und andere Rechte an geistigem und gewerblichem Eigentum in Bezug auf die von KOBELCO gelieferten Produkte, einschließlich Musterrechte, Markenrechte, Patentrechte, sui generis, Datenbankrechte, etc. das exklusive (rechtlich, intellektuell und industriell) Eigentum von KOBELCO und/oder seinen Lieferanten.
13.2. Die Parteien sind verpflichtet, ausreichende Maßnahmen zu treffen, um die Vertraulichkeit im Hinblick auf die vertraulichen Daten der anderen Partei, mit denen sie im Zuge der Vertragsausführung vertraut werden, zu gewährleisten.
14. Schutz von Kundendaten
14.1. KOBELCO sammelt, verwendet und transportiert persönliche Kundendaten gemäß den geltenden nationalen und europäischen Gesetzen und Vorschriften.
14.2. KOBELCO respektiert die Privatsphäre des Kunden. Die vom Kunden zur Verfügung gestellten Daten werden nicht an Dritte verkauft, weitergegeben oder in sonstiger Weise überlassen als in der Datenschutzerklärung der Website angegeben.
15. Geltendes Recht und Rechtsstreit
15.1. Für alle Verträge zwischen KOBELCO und dem Kunden gilt das niederländische Recht, auch wenn der Kunde im Ausland ansässig ist. Die Anwendung des „Wiener Übereinkommens“ wird ausdrücklich ausgeschlossen. Für den Fall, dass der Kunde nicht in den Niederlanden ansässig ist, berührt die Rechtswahl keinen weitergehenden Schutz, den dieser Kunde aufgrund zwingender Gesetzesbestimmungen hat und der ohne diese Bestimmung gelten würde.
15.2. Im Falle eines Rechtsstreits zwischen den Parteien ist das ausschließlich zugelassene Gericht für den Fall das Amtsgericht Amsterdam. Alternativ ist der Kunde berechtigt, die Kommission für Streitfälle über die Europäische ODR-Plattform http://ec.Europa.EU/consumers/odr/ anzurufen, jedoch erst nach schriftlicher Einreichung seiner Beschwerde an KOBELCO. KOBELCO bleibt jedoch berechtigt, eine Vorladung zum vertraglich oder gesetzlich zugelassen Richter zuzustellen.

Durch die Nutzung unserer Webseite stimmen Sie dem Gebrauch von Cookies zur Verbesserung dieser Seite zu. Diese Nachricht Ausblenden Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »